Gerstengras

Werbungen von Pülverchen und Säften mit Superpower sieht man heutzutage schon an jeder Ecke. Nicht nur im Biomarkt, auch Supermärkte und Drogerien bieten tonnenweise zusätzliche Mittelchen zur Vitaminaufnahme und Unterstützung des Immunsystem an.

Wenn ihr einem davon wirklich große Beachtung schenken solltet, dann ist es unserer Meinung nach definitiv das Gerstengras, oder auch barely grass powder genannt.

Durch seine außerordentlichen gesundheitlichen Vorteile überzeugt es in vielerlei Hinsicht. Einziger Nachteil, bei häufigem Konsum wird die Hautfarbe grün.. Doch die vielen Health Benefits bügeln das schon wieder aus, oder warum glaubt ihr dass der Hulk so groß und muskulös geworden ist? ;)

 

Aber jetzt zu den knallharten Fakten!

Wenn wir von Gerstengras sprechen, handelt es sich um die jungen Triebe der Gerste, welche nach dem Keimen entstehen und nach etwa vier bis fünf Monaten geerntet werden, weshalb sie zu diesem Zeitpunkt noch glutenfrei sind.

Erhältlich ist es entweder als frisch gepresster Saft oder, wie wir es gerne einnehmen, als Pulver oder Tablettenform, was natürlich klare Vorteile im Bezug auf die Haltbarkeit bietet.

 

Bezüglich seiner Nährstoffdichte, gilt das Gras als das vitalstoffreichste und somit einer der gesündesten Lebensmittel der Welt!

Nach einer Studie des japanischen Arztes und Pharmakologen Dr. Yoshilhide Hagiware, schnitt Gerstengras bei einer Untersuchung von über 200 verschiedenen Pflanzenarten am Besten ab!

Laut dem Wissenschaftler beinhaltet das grüne Wunder

-7 mal mehr Vitamin C als Orangen

-11 mal mehr Calcium als Kuhmilch

-5 mal mehr Eisen als Spinat oder Brokkoli

und dieselbe Menge Zink wie in Austern, was als zinkreichste tierische Nahrungsmittel bekannt ist.

Ganz nebenbei überzeugt es noch mit Protein, welches nicht nur alle acht essentiellen Aminosäuren enthält die nicht vom Körper hergestellt werden, sondern auch generell 18 der insgesamt 22 Aminosäuren.

Ziemlich beeindruckend findet ihr nicht?

Doch es kommt noch besser!

 

Das Superhelden Enzym

 

Durch das enthaltene „Super-Enzym“ Superoxid-Dismutase kann die Regeneration von Gewebe nach Schädigungen der Haut durch Strahlungen und Verbrennung angekurbelt werden. Durch die Reduzierung der freien Radikale kann ein Entgiftungsprozess starten, welcher sich besonders in der Leber bemerkbar machen kann, indem er Schwermetalle wie Quecksilber und Blei abbauen und ausschwemmen kann.

Des Weiteren kann es das Immunsystem unterstützen und stärken und kann durch seine antioxidativen Fähigkeiten beim Schutz vor Krebs mitwirken.

 

Gesundheit- Booster in der Schwangerschaft

 

Gerstengras punktet außerdem mit enthaltener Folsäure, Omega 3 Fettsäuren, Kupfer und Magnesium, welche essentiell in der Ernährung einer Schwangeren sind! Gerade zu Beginn einer Schwangerschaft ist es wichtig durch gesunde Ernährung das Baby mit so vielen Nährstoffen wie möglich zu versorgen. Unterstützend kann Gerstengras eine große Hilfe sein!

 

Folsäure:Viele Frauen leiden in der Schwangerschaft an einem Folsäure Mangel, welcher bei dem neugeborenen Kind zu schweren Entwicklungsstörungen des Nervengewebes führen kann. Gerstengras enthält von Natur Folsäure und kann als natürliche Alternative mit in die Ernährung während der Schwangerschaft mit einbezogen werden!

 

Omega 3 Fettsäuren:

Die wichtigen Omega 3 Fettsäuren finden sich nicht nur in Fisch wieder, wem eine ausgewogene Ernährung am Herzen liegt, sollte definitiv die gesunden Fetten einplanen. Denn sie können die Zellteilung unterstützen, die Produktion von Hormonen regulieren und den Muskelaufbau und die Sehfähigkeit stärken.

Bei einer schwangeren Frau können sie dem Baby zu einer normalen Entwicklung des Gehirns verhelfen.

 

Kupfer:

Das enthaltene Kupfer kann vor oxidativem Stress helfen. Außerdem hilft es bei der Bildung des Herzens, des Skeletts, der roten Blutkörperchen, der Arterien und Blutgefäße des ungeborenen Babys.

 

Magnesium:

Eine Schwangerschaft kann sehr belastend sein, gerade in den letzten Monaten kann eine Frau 15-20 Kilo Extragewicht mitschleppen. Um die Muskeln, insbesondere den Rücken, zu stärken, kann die Einnahme von Magnesium sehr hilfreich sein. Außerdem kann es bei Müdigkeit helfen, wirkt krampflösend und kann das Risiko einer Frühgeburt oder Fehlgeburt verringern.

 

WICHTIG! Wenn eine Schwangerschaft vorliegt, sollte die Einnahme von Gerstengraspulver vorerst mit einem Arzt besprochen werden, so können eventuelle Allergien und Gefahren ausgeschlossen werden!

 

Wir finden, den Titel Superfood hat sich das Gerstengras wirklich verdient!

 

Aber das trockene Pulver einfach so runterschlucken? Nee, das geht besser!

 

Wir nehmen unser Gerstengras gerne in einem Smoothie zu uns!

Durch seinen milden, natürlichen Geschmack nimmt man ihn fast gar nicht wahr, gibt aber eine wahnsinnig schöne, grün leuchtende Farbe!

 

The Incredible (Hulk) Smoothie:

 

1 Banane

1 EL Gerstengras

1 Mango ( Kann auch gefroren sein)

1 Handvoll Spinat

1 halbe Avocado

 

Einfach mit Wasser auffüllen und zu einer gleichmäßigen, cremigen Konsistenz vermischen.

 

Perfekt für warme Sommertage!!

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 

 

 

Quelle: https://www.natur-kompendium.com/gerstengras/